MODERNE COMPUTERTECHNIK HAT IN DIE ZAHNMEDIZIN EINZUG GEHALTEN

Dank CEREC versorgen wir unsere Patienten -oft in nur einer Sitzung- mit Inlays, Onlays, Kronen, Veneers und jetzt auch Brücken. Das CAD/CAM-System bewährt sich seit rund 30 Jahren am Markt, die klinische Sicherheit von CEREC Zahnrestaurationen wurde in über 250 wissenschaftlichen Studien bestätigt. Weltweit wurden mit CEREC bereits über 35 Millionen Restaurationen gefertigt.


Auch unsere Patienten können von den neuesten technischen Fortschritten in der Zahnmedizin profitieren.
Die CAD/CAM Technologie, die in anderen Industriebereichen bereits sehr lange Anwendung findet, hat in den letzten Jahrzehnten Einzug in die dentale Welt gehalten und sich inzwischen mit herausragenden Langzeitergebnissen sehr bewährt.
Bei der Verwendung dieser Technologie wird zunächst mittels einer Kamera der optische Abdruck einer Präparation bzw. eines Modells erstellt. Mit dem CAD (Computer-Aided Design) Verfahren werden die gewonnenen Bilder nun am Monitor eines Computers dargestellt und die zukünftigen Inlays, Teilkronen, Verblendschalen (Veneers), Kronen oder Brücken mittels einer speziellen Software biogenerisch konstruiert. Anschließend werden die Konstruktionsdaten im Cerec-CAM (Computer-Assisted Manufacturing) Verfahren an eine Schleifeinheit, die ebenfalls über den Computer gesteuert wird, gesendet und die Keramikversorgung wird vollautomatisch hergestellt.